Schottland – viel mehr als nur Schafe!

 TERMIN LEIDER ABGESAGT :-(

Kommen Sie mit auf unsere Erlebnisreise nach Schottland, ein hügeliges, mystisches Land mit vielen vorgelagerten Inseln. Es locken die beiden größten Städte, das majestätische Edinburgh und die nur 65 km entfernte Stadt Glasgow. Schottland fasziniert mit Mooren, Seen und Hügeln; im Südosten mit Schlössern, Wäldern und Tälern der Borders; im Westen die wilde Schönheit der West Highlands, eine zerklüftete Wildnis; im Norden die Einsamkeit der Highlands und der geheimnisumwitterte Loch Ness. Zwölf Kilometer vor der Nordostküste liegt Orkney. Von den 70 Inseln ist ca. ein Drittel bewohnt. Orkney - eine harmonische Verbindung zwischen Landschaft und Meer. Die Natur ist, bedingt durch die Witterung, bis auf die Substanz abgetragen; blanke Felsen, Torfsümpfe, steile Abhänge und Fjorde. Achtmal mehr Schafe als Menschen! Vor der West - und Nordwestküste liegen die Inneren und die Äußeren Hebriden. Erleben Sie unter DESIGNER TOURS Regie keltische Romantik und wilde Einsamkeit, wir zeigen Ihnen das wirkliche Schottland!


Reiseverlauf  


1.Tag: Dienstag / 09.06.2020: Herzlich Willkommen in Schottland!
Am Morgen starten wir unsere Reise am Hamburger Flughafen und fliegen gen Schottland. Am Flughafen in Edinburgh wartet unser lokaler Reiseleiter und Reisebus schon auf uns. Wir fahren dann weiter in die schottische Hauptstadt. Entdecken Sie heute Nachmittag Edinburgh während einer Panorama-Stadtrundfahrt. Schottlands atemberaubende Hauptstadt wird Sie durch ihre kulturelle Vielfalt und einzigartige Geschichte beeindrucken. Die mittelalterliche Gassen und Terrassen schlängeln sich malerisch durch die ganze Stadt und erzählen ihre ganz eigene Geschichte der über 1000 Jahre alten Traditionen und Mythen. Lernen Sie während der Stadtrundfahrt verschiedene Teile der Stadt kennen – wie z.B. die Royal Mile, die Princess Street Gardens, u.v.m. Wir besuchen auch das Edinburgh Castle: Die Burg trohnt über der Stadt und man kann von hier eine atemberaubende Aussicht genießen. Der älteste Teil, die St Margaret’s Kirche, ist auf das 12. Jahrhundert zurückzuführen. Bewundern Sie die zu den ältesten europäischen Kronjuwelen zählenden „Honours of Scotland“, den geschichtsträchtigen Schicksalsstein, sowie die Säle, Museen und die Burgkapelle. Jeden Tag außer am Sonntag wird von der Burgmauer die Ein-Uhr-Kanone abgefeuert.
Um Sie so richtig stilvoll auf Schottland einzustimmen, lockt am Abend ein erstes optionales DESIGNER TOURS Special: Erleben Sie einen unvergesslichen Abend mit traditioneller schottischer Musik, Kostümen und Tanz sowie Dudelsäcken und Geigen. Der Meister des Dudelsackspielens ist Andy Coulter. Er ist einer der besten Dudelsackspieler Schottlands der Gegenwart und sehr beliebt bei königlichen Veranstaltungen. Sein Handwerk hat er während seiner Zeit bei der königlichen Garde gelernt und hat unter anderem schon persönlich für die Queen und andere Mitglieder des Hofstaates gespielt. Der Sänger des Abends ist Philip Henderson, welcher außerdem Gitarre spielt. Neben weiteren eingesetzten Instrumenten wie Geige, Banjo und Mandoline können Sie die Choreographin Lynsey Shand mit einigen Tänzern bewundern. Dazu genießen Sie ein traditionelles 4-Gänge Abendessen inklusive Haggis Zeremonie. (F, (A))

2.Tag: Mittwoch / 10.06.2020: Edinburgh > Melrose Abbey > Glasgow
Heute verlassen Sie Edinburgh und fahren zunächst nach Melrose, wo Sie die Ruine der Abtei besichtigen. Die Melrose Abbey wurde in Schottland im 12. Jahrhundert von den Zisterziensern gegründet. Sie wurde im 14. Jahrhundert von der Armee von Richard dem Zweiten weitgehend zerstört. Die Mönche des Zisterzienser-Ordens hatten sehr intensive Beziehungen zu den Tempelrittern und die Melrose Abbey ist die Stätte, wo das Herz von Robert the Bruce - einem schottischen Nationalhelden - begraben liegt. Weiterfahrt nach Glasgow, wo Sie sich auf eine Panorama-Rundfahrt begeben. Im Hinblick auf Stil und Kultur ist Schottlands größte Stadt eine wahre Offenbarung. Die Vielfalt an international anerkannten Museen und Gallerien, abwechslungsreicher Architektur und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten machen die Stadt einzigartig. Glasgow bietet für Besucher ganzjährig verschiedenste Unterhaltungsangebote, mit einer Kunstszene, die innovative Werke hervorbringt und profilierte Ausstellungen anzieht. Aus diesem Grund wurde die Stadt 1990 zur Kulturhaupstadt Europas ernannt. 1999 erhielt sie die Auszeichnung „Stadt der Architektur und des Designs“. (F, A)

3.Tag: Donnerstag / 11.06.2020: Glasgow > Isle of Skye
Die Reise führt Sie heute zum Loch Lomond, dem  größten See Großbritanniens. Ungefähr 38 Inseln befinden sich im See, von denen manche bewohnt sind. Das Gebiet bietet zahlreiche Postkarten-Ansichten. Ihre Weiterfahrt geht durch das Tal von Glencoe. Dieses Tal ist 1692 in die Geschichtsbücher eingegangen, als Campbells Soldaten am 13. Februar ein grausames Massaker an dem MacDonald-Clan ausübten. Deshalb ist Glencoe auch als “Tal der Tränen” bekannt. Die Hauptstraße des Tals führt durch wunderbare Bergwelten mit tiefen Schluchten und beeindruckenden Wasserfällen. Am Nachmittag setzen Sie mit der Fähre von Mallaig nach Armadale. Auf Ihrem Weg fahren Sie entlang der landschaftlich reizvollen “Road to the Isle” und an dem bekannten Glenfinnan Viadukt vorbei, welches als Kulisse bei den Harry Potter Filmen diente. (F, A)      

4.Tag: Freitag / 12.06.2020: Isle of Skye > Isle of Lewis
Portree, der Hauptort der Insel, lädt Sie mit seinem verträumten Hafen zum Verweilen ein. Bewundern Sie noch die Klippen von Kilt Rock, die wie Falten eines Schottenrock aussehen und eine großartige Aussicht auf einen Wasserfall, der ins Meer stürzt, bieten. Die Halbsinsel Trotternish im Nordosten der Insel bietet einzigartige Naturphänomene wie die Steinsformationen des Old Man of Storr, eine 50 Meter hohe Felsnadel. Erleben Sie auch die reizvolle Landschaft der Cuillin Mountains, deren Gipfel bis zu 1000 Meter hoch sind. Von Uig fahren Sie heute Nachmittag mit der Fähre nach Tarbert, Harris und fahren schließlich zu ihrem Hotel in Stornoway. ( F, A)

5.Tag: Samstag / 13.06.2020: Isle of Lewis
Lewis erscheint ihren Besuchern dank der mittelalterlichen Strukturen, der flachen Torfmoorlandschaften und der außergewöhnlichen, jahrtausendealten Geschichte wie ein Land aus einer schottischen Märchengeschichte.  Hier werden Traditionen aus vergangenen Zeiten wie nirgendwo sonst in Schottland bewahrt und Gälisch ist als Hauptsprache mehr vertreten als Englisch. Die heutige Rundfahrt führt Sie zu den die Callanish Standing Stones (ohne Besucherzentrum, kostenlos), die zu den größten megalithischen Kultstätten der Britischen Inseln gehören. Gelegen auf einer kleinen Erhöhung mit dem „Loch Roag“ und der Insel „Great Bernera“ im Hintergrund, bietet diese über 5000 Jahre alte Steinformation einen merkwürdigen und doch zugleich faszinierenden und mystischen Anblick. Sehenswert sind auch die Brochs; Überreste von runden, fensterlosen Türmen aus der Eisenzeit. Früher als Fluchtburg gedeutet, geht man heute davon aus, dass es sich um die Wohnsitze der früheren, landbesitzenden Bevölkerung handelt. Der wohl bekannteste Broch von der Insel Lewis ist der Dun Carloway Broch, den Sie als nächstes besuchen. Wahrscheinlich im 1. Jahrhundert vor Christus erbaut, ist er einer der am besten erhaltenen und ragt an einigen Stellen noch bis zu neun Meter in die Höhe. Vom Callanish Besucherzentrum aus besteht die Möglichkeit für eine Rundwanderung entlang einer ausgeschilderten Route von etwa 4 km. Diese führt um die Kultstätte herum und zu zwei weiteren kleineren Steinkreisen, wobei Sie auch die einzigartige idyllische Atmosphäre der Insel erleben können. Alternativ steht haben Sie – je nach Wetterlage – die Möglichkeit, einen Spaziergang entlang der traumhaften weißen Sandstrände von Lewis zu machen, oder in einem typischen Pub einkehren und dort bei einem Getränk die Eindrücke des Tages verarbeiten (optional). Die Geschichte der Insel wird auch durch die sogenannten Black Houses verdeutlicht: ein traditioneller Haustyp, der den Besuchern einen guten Einblick in das frühere Leben der Menschen von Lewis bietet. Bis in die 1970er Jahre wurden diese Häuser noch von den Einheimischen der Insel bewohnt. Eine dieser Siedlungen befand sich um das Dorf Arnol im Nordwesten der Insel. Dort besuchen Sie ein erhaltenes Black House. (F, A)
     
6.Tag: Sonntag / 14.06.2020: Isle of Lewis > Thurso
Früh am Morgen gehen Sie an Bord der Fähre in Stornoway und fahren nach Ulapool, ein kleiner Küsten- und Fischerort, der malerisch inmitten einer Landschaft aus Bergen am Loch Broom liegt. Trotz seiner nur ca. 1300 Einwohner ist Ullapool die größte Siedlung der Nord-West Highlands, die sehr dünn besiedelt ist. Sie besuchen hier die Smoo Cave, eine Meeres– und Süßwasserhöhle östlich von Durness (kostenlos). Die Kalksteinhöhle ist über 60 m lang, 40 m breit und der Bogen über dem Eingang ist über 15 m hoch. Somit ist sie die Meereshöhle mit dem größten Zugang auf den Britischen Inseln. Die Kammern in der Höhle sind über einen steilen Pfad, der zu einer Bucht hinunter führt, leicht zugänglich. Die Küste um die kleine Gemeinde von Durness ist geprägt von unberührten Sandstrände, wie Balnakeil Beach, und Steilküsten, wo sich zahlreiche Arten von Seevögeln, Seehunde und gelegentlich auch Wale beobachten lassen. Am späten Nachmittag beziehen Sie Ihr Hotel in Thurso für die nächsten beiden Nächte. (Frühstückspaket, A)

7.Tag: Montag / 15.06.2020: Tagesausflug Orkney
Heute machen wir einen Tagesausflug zu den Orkney Inseln. Die Fähre benötigt nur 40 Minuten, um die alte Seeroute nach Orkney über den berühmten Pentland Firth zu befahren, der den Atlantik mit der Nordsee verbindet. Der Firth ist reich an Meerestieren und die vielen isolierten Inseln bieten sichere Brutplätze für Tausende von Seevögeln. Achten Sie auf Robben und Wale. Unser Bus wartet in Burwick auf uns, um uns über die Churchill Barriers zu fahren. Diese wurden in den 1940er Jahren gebaut und verbinden fünf Inseln miteinander, um die östliche Grenze von Scapa Flow zu bilden. Halt in Kirkwall. Kirkwall ist die Hauptstadt von Orkney. Wir sehen die St. Magnus-Kathedrale, die 1137 von Graf Rognvald und dem Tankerness House Museum & Gardens gegründet wurde und viele Geschäfte. Besonders gut kann man hier Wolle, Schmuck, Fudge und Käse entdecken. Sehen Sie sich außerdem den attraktiven Hafen in der Nähe an. Weiter geht es entlang der Nordküste von Scapa Flow mit wunderschönem Blick auf die Hoy-Hügel über das Wasser. Stromness ist sicherlich eine der malerischsten Städte Großbritanniens. Wir machen einen Spaziergang durch die kurvenreiche Hauptstraße und besuchen das Museums, das Orkneys Verbindung zum Walfang und die frühe Entwicklung der Hudson's Bay Company sowie Fotos der deutschen Flotte des Ersten Weltkriegs zeigt. Auch das Pier Arts Centre ist einen Besuch wert. Für das Mittagessen haben wir hier Zeit zur freien Verfügung. Später geht es weiter in das neolithische Dorf Skara Brae (Eintritt extra GBP 9,-), 2.500 v. Chr., welches unter Sanddünen versteckt und seit Jahrtausenden perfekt erhalten ist. Es wurde erst vor 100 Jahren wiederentdeckt worden. Unsere Route führt uns dann auf eine schmale Landzunge zwischen den Seen von Harray und Stenness mit einem Fotostop am mystischen Ring von Brodgar und den mystisch wirkenden Standing Stones of Stenness. Auf dem Rückweg nach Burwick halten wir an der italienischen Kapelle (Eintritt extra GBP 3,70). Abfahrt von Burwick mit der letzten Fähre um 19 Uhr. (F, A)

8.Tag: Dienstag / 16.06.2020: Thurso > Aviemore
Heute Morgen verlassen Sie Thurso und fahren südlich nach Aviemore. Ihre Fahrt geht zunächst in die nordöstliche Spitze des schottischen Festlands, entlang der beeindruckenden Küste um den Moray Firth. Sie halten am Dunrobin Castle. Das größte Herrenhaus in den schottischen Highlands und Stammsitz der Herzöge und Grafen von Sutherland wurde um 1840 von Sir Charles Barry, der auch das House of Parliament in London entworfen hat, komplett umgebaut. Zu den Haupträumen, von denen einige einen traumhaften Ausblick über die Gärten hin zum Meer haben, gehören ein Salon, eine Bibliothek, das Büro des Herzogs, Schlafzimmer und Küchen. Die formalen Gärten mit einer Vielzahl unterschiedlichster Pflanzen und Gewächse wurden ebenfalls von Sir Charles Barry entworfen und orientieren sich an den Gärten von Versailles. Ihr Weg geht nun entlang des Ufers des Loch Ness. Der See ist der wasserreichste See Großbritanniens und wurde weltweit durch seinen Bewohner, das Seemonster Nessie bekannt. Am Westufer des Loch Ness liegt Urquhart Castle, was Sie besichtigen werden. Die ca. im Jahre 1230 erbaute Burg zählt zu den größten in Schottland. Von der rötlichen Ruine haben Sie einen einmaligen Blick auf das Great Glen und auf Loch Ness. (F, A)

9.Tag: Mittwoch / 17.06.2020: Aviemore > Pertshire
In der Nähe des Hauptortes Aviemore erwartet uns ein DESIGNER TOURS Special: Auf einer typisch schottischen Farm erleben wir eine eindrucksvolle Hirtenhundvorführung. Stauen Sie wie durch perfekte Zusammenarbeit des Bauern und seines Hirtenhundes, die Schafe zusammengetrieben werden. Erkunden Sie nachher die Region Speyside. Rund 50 der ungefähr 100 produzierenden Destillerien sind in dieser Region angesiedelt. Die Whiskyregion Speyside erstreckt sich von Forres entlang der Küste nach Banff und hinunter nach Tomintoul und bildet damit das 'Goldene Dreieck' der Whisky-Industrie. Hier werden wir eine der Whiskydestillerien besuchen und erfahren in einer Führung alles über die Herstellung des Nationalgetränks. Eine Kostprobe folgt natürlich der Tour, wohl bekomms! Leicht beschwingt führt unsere Fahrt anschliessend durch den Cairngorms Nationalpark, ein beliebtes Wintersport Gebiet in Schottland und beeindruckende Berglandschaft. Die Cairngorms bilden einen Teil des Grampian Gebirges, das sich im Nordosten Schottlands erstreckt. Die höchste Erhebung ist mit 1309m der Ben Macdhui. Im malerischen Fischerort Pitlochry checken Sie anschließend in Ihrem Hotel ein. (F, A)

10.Tag: Donnerstag / 18.06.2020: Pertshire > Dundee > Saint Andrews > Edinburgh
Heute Morgen verlassen Sie Persthire und fahren zunächst über den Firth of Tay weiter in die ehemalige Jutestadt Dundee, die viertgrößte Stadt Schottlands. Erleben Sie hier eine ganz eigene und quirlige Atmosphäre zwischen Nostalgie und zeitgenössischen Trends. Bummeln Sie durch die Einkaufsstraßen und oder über die Promenade am Fluß Tay. Weiterfahrt nach Saint Andrews, bevor Sie am Nachmittag nach Edinburgh aufbrechen. In Saint Andrews angekommen, besichtigen Sie zunächst Saint Andrews’s Castle, den ehemaligen Sitz des Bischofs und Erzbischofs in Schottland. Im Mittelalter war dies das religiöse Zentrum in Schottland. Die Reste der Burg liegen malerisch auf einem Felsplateu oberhalb der Nordsee am nördlichen Ende der Stadt. Besichtigen Sie hier die Überreste der größten Kathedrale Schottlands – Saint Andrews’s Kathedrale, mit ihren teils sehr gut erhaltenen, dazugehörigen Mauern. Im “Cathedral Museum” finden Sie eine unvergleichbare Sammlung von Bildhauerei aus dem frühen und späten Mittelalter und andere Funde der Ruinen, wie zum Beispiel den “St Andrew’s Sarcophagus”. Die Turmspitze des nahe gelegen “St. Rule’s Tower” bietet eine herrliche Sicht über das Umfeld. Sie überqueren die Forth Road Bridge, von wo aus Sie einen guten Blick auf die berühmte “Forth Railway Bridge” haben. Diese Brücke ist auf der ganzen Welt bekannt für ihre freitragende Bauweise und ist die wichtigste Verbindung von den schottischen Lowlands in die Highlands. In Edinburgh angekommen beziehen Sie Ihr Hotel für die letzte Nacht. Der Rest des Tages steht für individuelle Unternehmungen oder letzte Einkäufe zur freien Verfügung. Jeder nimmt auf seine Weise von Schottland Abschied. (F)

11.Tag: Freitag / 19.06.2020: Auf Wiedersehen in Schottland!
Heute heißt es Abschied nehmen. Ihr Reisebus bringt Sie wieder zum Flughafen Edinburgh und es erfolgt der Rückflug nach Deutschland. (F)


Flugplan, Routen-, Fährplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
Mahlzeiten wie angegeben (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
E = Eigenanreise / Landprogramm ohne Flüge und Flughafentransfer

 

Mindesttteilnehmerzahl: 10 Personen, Maximal: 26 Personen

 

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer inkl. Flug & Transfer:             
€ 2.589
Rundreisepreis pro Person im Doppelzimmer mit Eigenanreise (E):              € 2.359,-
Einzelzimmerzuschlag: €    369,-

 Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen:
•    Linienflug ab/bis Hamburg nach Edinburgh in der Economy Class von KLM inkl. Flugsteuern, Kerosin und 23kg Freigepäck
•    11-tägige Rundreise im komfortablen, klimatisierten Reisebus mit englischsprachigem Fahrer
•    10 Übernachtungen in Hotels der guten Mittelklasse
•    Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf: (12 x Frühstück, 10 x Abendessen)
•    lokale, deutschsprachige Reiseführer in Edinburgh und Glasgow für die Stadtbesichtigungen
•    ab 15 Personen zusätzlich durchgängige, deutschsprachige DESIGNER TOURS Reiseleitung
•    Sämtliche Ausflüge & Besichtigungen gemäß Programm
•    Diverse Fährüberfahrten innerhalb Schottlands
•    Eintrittsgelder für folgende Sehenswürdigkeiten: Melrose Abbey, Edinburgh Castle, St. Andrews Castle & St. Andrews Kathedrale, Urquhart Castle, Dunrobin Castle, Black House Arnol
•    Unsere DESIGNER TOURS Special:
     o    Hirtenhundvorführung
     o    Besuch einer Whiskeydestillerie mit Verkostung
     o    Exklusiver Vorbereitungsabend mit schottischen Spezialitäten im Sommer 2020
•    Umfassende Reiseinformationen / Studienmappe & Sicherungsschein / Insolvenzversicherung


Nicht eingeschlossen:
•    persönliche Ausgaben (Trinkgelder, Getränke, nicht angegebene Mahlzeiten)
•    weitere, optionale Eintrittsgelder (Italian Chapel, Skara Brae, Callanish Standing Stone Besucherzentrum)
•    fakultative Arrangements: Folklore in Edinburgh „Spirit of Scotland“ mit Dudelsack, Musik, Tanz und 4 Gänge Menü (Preis abhängig von der Teilnehmerzahl)


Wichtige Informationen:
Reisepapiere für deutsche Staatangehörige: Personalausweis erforderlich *
Visa für deutsche Staatsangehörige:     nicht erforderlich
Impfungen: derzeit keine Impfungen vorgeschrieben *
Reiserücktrittsversicherung: unbedingt zu empfehlen - Bitte kontaktieren Sie uns für ein Angebot!
Reiserücktritt: gegen Zahlung einer Entschädigung laut unserer aktuellen Stornostaffelung möglich (siehe AGB’s)
Zahlung:      Anzahlung (20%) sofort per Überweisung fällig
                     Restzahlung 4-6 Wochen per Überweisung vor Reiseantritt
Hinweis für Personen mit eingeschränkter Mobilität: Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität NICHT geeignet! Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten!
* Quelle: Auswärtiges Amt | Stand August 2019

ReiseLOUNGE by DESIGNER TOURS

 

Flensburger Str. 40

24376 Kappeln

Telefon: 0 46 42 - 9 25 75 15
Fax:       0 46 42 - 9 25 75 26

E-Mail:    reiselounge@designer-tours.de

Internet: www.designer-reiselounge.de

Mo. - Fr.  09:00 - 18:00 Uhr
Sa.          09:00 - 13:00 Uhr

Datenschutz  |   Impressum  |   AGBs