Namibia

Faszination Namibia

 

Namibia ist ein Land der Mythen und Legenden in der südwestlichen Ecke Afrikas. Es wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden! Dieses Land ist eine der letzten Regionen der Erde, wo der Mensch die Natur noch in ihrer Ursprünglichkeit erleben kann. Die Namibwüste im Westen ist der Namensgeber des Landes, das Kaokoveld im Nordwesten und der Caprivi-Zipfel im Nordosten sind einzigartige Landstriche: Namibia ist Unberührtheit, herbe Schönheit, unendliche Weite, wilde Tierwelt, herzhafte Farmküche, Gastfreundschaft, Geschichte und Kultur, Sternenhimmel, Ruhe, Abenteuer und hervorragende Gastronomie und Hotellerie! Erleben Sie mit DESIGNER TOURS die Faszination Namibias!

 

Reiseverlauf

1.Tag: Montag / 26.10.2020: Auf Los, geht’s los...!
Individuelle Bahnanreise mit dem inkludierten Rail & Fly Ticket der DB AG nach Frankfurt. Am Abend treffen wir uns am Abfluggate für unsere Fluganreise mit AIR NAMIBIA nonstop gen Süden. Lehnen Sie sich zurück und freuen sich auf das Erreichen einer neuen Welt
…..am anderen Ende der Welt.

2.Tag: Dienstag / 27.10.2020: Willkommen in Namibia        
Am Morgen Begrüßung der Reiseteilnehmer am Internationalen Flughafen Windhoek durch unsere deutschsprachige Reiseleitung. Transfer in die 42 km entfernte Hauptstadt, Windhoek. Welcome-drink und Zimmerverteilung im Hotel Safari. Nachmittags Stadtrundfahrt durch die namibische Hauptstadt, besucht werden die Christuskirche, das Reiterdenkmal, die Alte Feste, die Gartenanlagen des Tintenpalastes sowie die Stadtteile Klein-Windhoek und als Kontrast dazu der Stadtteil der bantusprachigen Bevölkerungsgruppe - Katutura. Außerdem fahren wir über die „Prachtstraße“ Windhoeks, die Independence Avenue (früher Kaiserstraße). Windhoek ist mit knapp 300.000 Einwohnern die größte Stadt des Landes und politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Die Stadt liegt auf 1650 Meter Höhe, eingebettet zwischen den Auasbergen im Süden, den Erosbergen im Nordosten und dem Khomas Hochland im Westen.

3.Tag: Mittwoch / 28.10.2020: Windhoek > Namibwüste
Nach einem Frühstück im Hotel treffen wir uns am Morgen im Foyer zur Abfahrt in Richtung Süden zur Hammerstein Lodge via Rehoboth. Wie so viele Städte in Namibia entstand auch Rehoboth durch eine Missionsstation. Sie wurde 1844 von Heinrich Kleinschmidt gegründet und 1864 wieder verlassen. Als die Baster sich 1870 hier ansiedelten wurde die Mission wieder eröffnet. Die Rehobother Baster sind Mischlinge aus den Beziehungen zwischen Buren aus der Kapprovinz und Namafrauen. Sie zogen im 19 Jh. vom Kapland zum Oranjefluss. Bei einem Zwischenstop in Klein Aub lernen Sie eine Kaffeekultur kennen mit Günther. Hier werden viele verschiedene Kaffeesorten aufgebrüht und probiert und jeder Gast bekommt auch einen Muffin dazu zu essen.  (Optional)
Nachmittags Ankunft in der Namib. Die Namib ist die älteste Wüste der Welt. Auf den ersten Blick möchte man nicht glauben, dass in dieser absolut lebensfeindlichen Landschaft irgendetwas oder gar irgendjemand existieren kann. Daher kommt auch die Benennung: Namib bedeutet „Leerer Platz” bzw. „Ort, wo nichts ist”. Es ist buchstäblich knochentrocken hier. (F, A)

4.Tag: Donnerstag / 29.10.2020: Hammerstein  > Sossusvlei Region
Heute starten wir nach einen geruhsamen Frühstück auf unsere nächste Tagesetappe in die Sossusvlei Region, wo die traumhaft schöne Le Mirage Desert Lodge auf uns wartet. Genießen Sie die Annehmlichkeiten der Unterkunft in dieser schönen Region. (F, A)

5.Tag: Freitag / 30.10.2020: Endloses Dünenmeer am Sossusvlei & Sesriem Canyon
Das Frühstück nehmen wir heute in Form von Frühstückspaketen ein, denn bereits frühmorgens erfolgt die Abfahrt zum Sossusvlei. Das Sossusvlei ist eine große, abflusslose Lehmbodensenke, die von teilweise über 300 Meter hohen Dünen eingeschlossen wird. Meist ist die Senke ausgetrocknet, in guten Regenjahren, wenn der Tsauchab Fluss genügend Wasser führt, gelangt dieses bis in die Senke und lässt einen See entstehen. Von den Dünen hat man einen fast unwirklich schönen Blick über das Dünenmeer der Namib Wüste. Nachmittags unternehmen wir eine kurze Fahrt zum Sesriem Canyon. Die Schlucht des Sesriem Canyons ist besonders eindrucksvoll. Hier hat sich der Tsauchabfluss ein bis zu 30m tiefes Bett durch Geröllschichten gegraben, die sich vor 15 bis 18 Millionen Jahren in einer feuchteren Phase der Namib hier ablagerten. Die Entstehung des Canyons liegt 2 bis 4 Millionen Jahre zurück (F, A)

6.Tag: Samstag / 31.10.2020: Fahrt zur Küstenstadt Swakopmund
Heute fahren wir westwärts durch den Naukluftpark hinunter zur Küste. In Solitaire wird ein kleiner Zwischenstop eingelegt. Hier können Sie den weltberühmten Apfelkuchen probieren. (Optional). Die Fahrt geht über zwei Pässe, den Gaub und den spektakulären Kuiseb Pass mit bizzarren  Felsformationen. Weiter durch die endlose Steinwüste der Vornamib, bis Sie im Dunst des Küstennebels, die kleine Hafenstadt Walfischbucht vor sich liegen sehen. Die Wellblechstraße nach Walvis Bay ist leider nicht in ganz so guten Zuständen, durchaus kann es hier zwischendurch mal rütteln, allerdings wird dies durch die tolle, unterschiedliche Landschaft durchaus belohnt. Von Walfischbucht ist es nun nicht mehr weit, bis wir Swakopmund erreichen. Unterwegs besichtigen wir die Welwitschia Mirabilis und die Mondlandschaft. Die Welwitschia Mirabilis ist wahrscheinlich die bekannteste der ungewöhnlichen Pflanzen der Namib. Mit ihren zwei breiten Blättern, die der Wüstenwind aufspaltet und die sich beim Wachsen verheddern, erinnert die Welwitschia an einen Tintenfisch. Bestäubt wird sie von einer Vielzahl Insekten. Wie auch bei der !Nara, sind die weiblichen und männlichen Blüten auf verschiedenen Pflanzen. Einige sehr alte Exemplare werden auf 2000 Jahre geschätzt. Bei der ‘Welwitschia Mirabilis’, die nach dem österreichischen Botaniker Friedrich Welwitsch benannt wurde, handelt es sich genau genommen um einen endemischen Zwergbaum. Swakopmund, diese kleine, schmucke Küstenstadt besitzt viele schöne Gebäude aus der deutschen Kolonialzeit. Sie sehen das Hohenzollernhaus, den Woermannturm, die Landungsbrücke, die Mole mit Leuchtturm und Marinedenkmal und weitere Jugendstilbauten. Viele Einwohner sprechen deutsch und man promeniert über die Kaiser-Wilhelm-Straße oder am Atlantik entlang auf der Strandstraße. (F)
        
7.Tag: Sonntag / 01.11.2020: Swakopmund & Walvisbay
Nach dem schmackhaften Frühstück fahren wir nach Walfischbucht, wo uns ein erstes DESIGNER TOURS Special erwartet. Hier unternehmen wir eine aufregende Bootsfahrt (wetterabhängig!), die uns über eine Lagune zum Pelikan Point führt, wo uns eine große Robbenkolonie erwartet. Unterwegs begleiten uns mit großer Wahrscheinlichkeit Delphine und lassen diesen Ausflug zu einem besonderen Erlebnis werden. Als Krönung werden Ihnen an Bord frische Austern und ein Glas Sekt serviert. Später Rückkehr zum Walvis Bay Yacht Club. Der Nachmittag steht Ihnen in Swakopmund zur freien Verfügung. Genießen Sie einen Spaziergang entlang des kilometerlangen, einsamen Atlantikstrandes oder bummeln Sie über den Holzschnitzermarkt in der Nähe des Leuchtturms. Fakultativ könnten Sie das interessante Heimatmuseum, das Meeresmuseum oder die Kristallgalerie besuchen. Genießen Sie die freie Zeit zu Ihrer Verfügung. Wer mag folgt dem reiseleiter abends in ein besonders schönes Restaurant. „The Wharf“ steht auf Stelzen im Meer und ist natürlich ein hervorragender Ort, um in grossartigem Ambiente frisches Seafood und Fisch zu geniessen (optional). (F)

8.Tag: Montag / 02.11.2020: Swakopmund > Zentral Namibia
Nach einem gemütlichen Frühstück geht es wieder ins Inland. Die Mount Etjo Safari Lodge befindet sich im Herzen des Okonjati Wildreservats, eines der ersten Privatreservate in Namibia, gegründet von dem weltberühmten Naturschützer Jan Oelofse. Nicht ohne Grund trägt die Lodge den Namen "Etjo", was "Ort der Zuflucht" bedeutet. Hier wird tausenden Tieren und hunderten verschiedenen Vogelarten Schutz geboten, hier können Sie die berühmten versteinerten Dinosaurierspuren besichtigen und ebenso wurde hier die Unabhängigkeit Namibias erklärt. Erleben Sie die atemberaubende Wildnis und Tierwelt wie nie zuvor, indem Sie an unseren zahlreichen Aktivitäten teilnehmen. Genießen Sie unsere luxuriösen Unterkünfte und lassen Sie sich von unseren Köchen verwöhnen. Mount Etjo Safari Lodge ist und bleibt eines der beliebtesten Urlaubsziele für Reisende aus aller Welt. (F)

9.Tag: Dienstag / 03.11.2020: Damaraland > Etosha Region
Nach einem zeitigen Frühstück, Weiterfahrt via Kamanjab und Outjo zum Etosha Safari Camp, welches nur 10 km außerhalb des Etosha Nationalparks liegt. Unser DESIGNER TOURS Special: Auf dem Weg nach Etosha besuchen wir ein Himba Dorf. Die Himbas blieben weitgehend von den Entwicklungen des 20. Jahrhunderts unberührt. Sie tragen traditionelle Kleidung, die früher auch die Hereros besaßen – aus Leder gefertigte Schürzen und Umhänge sowie Kupfer- und Eisenschmuck. Die Himbas bauen wie seit Jahrhunderten die mit Rinderdung und Lehm verputzten Pontoks, die niedrigen Rinderhütten und bringen ihren Viehherden, insbesondere aber dem ‘Ahnenbullen’ besondere Verehrung entgegen. Genießen Sie die authentische Begegnung mit diesem scheuen Volksstamm. (F, A)

10.Tag: Mittwoch / 04.11.2020: Etosha Region            
Abenteuer Wildnis, wir kommen! Nach einem zeitigen Frühstück Fahrt in den Etosha Nationalpark zur ganztägigen Pirschfahrt vom Reisebus aus. Fakultativ können Pirschfahrten in Allradwagen gebucht werden!
Der Etosha Nationalpark im Norden Namibias zählt zu den schönsten Naturschutzgebieten Afrikas. Bereits im Jahre 1907 hatte Gouverneur von Lindequist Etosha zu einem Naturschutzgebiet erklärt und zwar auf einer Fläche, die fünfmal größer war als es der heutige Nationalpark ist. Die heutige Größe des Etosha Nationalparks beträgt 22.270 km². Im Nationalpark halten sich große Herden von Springböcken, Impalas, Zebras und Gnus auf, außerdem gibt es etwa 1500 Elefanten, 1800 Giraffen, 300 Löwen, Leoparden, Geparden und 300 Spitzmaulnashörner sowie über 300 verschiedene Vogel- und etwa 110 verschiedene Reptilienarten. Am späten Nachmittag Rückkehr zur Unterkunft, die außerhalb des Parks gelegen ist...wie gut schmeckt nun ein Sundowner?! (F, A)

11.Tag: Donnerstag / 05.11.2020: Etosha Nationalpark > Okahandja Region
Nach dem Frühstück fahren wir via Outjo, Otjiwarongo und Okahandja nach Windhoek. Otjiwarongo gehörte zum Weidegebiet der Herero. Otjiwarongo eröffnete 1891 mit Einwilligung des Hererohäuptlings Kambazembi eine Rheinische Missionsstation. Im April 1906 war der Einweihungstag des Bahnhofs und gilt heute noch als offizieller Gründungstag von Otjiwarongo. Die Eisenbahnlinie wurde gebaut um Kupfer aus Tsumeb nach Swakopmund zu transportieren. Die erste in Namibia eröffnete Krokodilfarm liegt am Stadtrand.
Ein Großteil der Geschichte der Herero ist eng mit Okahandja verbunden. 1849 ließ sich der deutsche Missionar Friedrich Kolbe hier nieder; als jedoch nur drei Monate später Stammeskriege ausbrachen, musste er die Mission verlassen. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Lassen Sie hier auf der Terrasse der Ranch Ihre Reise Revue passieren und beobachten Sie die umherlaufenden Warzenschweine! (F, A)

12.Tag: Freitag / 06.11.2020: Abschied aus Namibia
Heute heisst es Koffer packen. Bis zum Flughafentransfer zur Rückreise nach Deutschland zur freien Verfügung. Am späten Nachmittag erfolgt dann der Transfer zum Flughafen. Gegen 21.50 Uhr heißt es dann „boarding completed“, non-stop bringt uns AIR NAMIBIA in die Heimat. (F)

13.Tag: Samstag / 07.11.2020
Am Morgen erreichen wir dann deutschen Boden in Frankfurt. Willkommen zu Hause. Eine erlebnisreiche Reise geht zu Ende. Individuelle Rückreise in der 2.Klasse der DB AG an den Heimatort.
 

Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
Unvorhergesehene Flugplan-, Hotel- oder Reiseverlaufänderungen ausdrücklich vorbehalten!
E = Eigenanreise / Landprogramm ohne Flüge und Flughafentransfer
 

 Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

 

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer inkl. Flug & Transfer:              € 1.333,-
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer ohne Flug & Transfer (Eigenanreise):     
€ 2.299,-
Einzelzimmerzuschlag: €    429,-

                              

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen:

•    Deutschlandweit gültiges Rail & Fly Ticket in der 2.Klasse der DB AG ab/bis Heimatbahnhof nach Frankfurt
•    Linienflug ab/bis Frankfurt nach Windhoek in der Economy Class von AIR NAMIBIA inkl. 23 kg Freigepäck, Flugsteuern/Kerosin
•    13-tägige Rundreise im landestypischen, komfortablen Reisebus inkl. Maut und Benzin
•    10 Übernachtungen in Hotels der gehobenen Mittelklasse
•    Mahlzeiten entsprechend dem Reiseverlauf (10 x Frühstück, 6 x Abendessen)
•    Deutschsprachige, lokale Studienreiseleitung, ab 15 Personen zusätzlich mitreisende DESIGNER TOURS Begleitung
•    Sämtliche im Reiseverlauf erwähnten Besichtigungen und Ausflüge inkl. aller Eintrittsgelder
•    Unsere DESIGNER TOURS Special:
    o    Bootsfahrt in Walvisbay mit Austern & Sekt
    o    Besuch eines Himbadorfes
    o    Exklusiver Vorbereitungsabend mit landestypischen Spezialitäten und Reiseimpressionen im Herbst 2020
•    Umfassende Reiseunterlagen mit Studienmappe
•    Sicherungsschein / Insolvenzversicherung


nicht eingeschlossen:

•    persönlicher Ausgaben (Trinkgelder, Getränke, nicht angegebene Mahlzeiten etc.)
•    evtl. weitere fakultative Ausflüge (z.B. zusätzliche Safaris, Flug mit einer Kleinmaschinen über die Skelettküste, Quad Fahren etc.)


Wichtige Informationen:

Allgemeine Informationen:
Reisepapiere für deutsche Staatangehörige: Reisepass erforderlich. *
Visa für deutsche Staatsangehörige: derzeit nicht erforderlich*
Impfungen: derzeit keine Impfungen vorgeschrieben. *
Reiserücktrittsversicherung: unbedingt zu empfehlen. Bitte kontaktieren Sie uns für ein Angebot!
Reiserücktritt: gegen Zahlung einer Entschädigung laut unserer aktuellen Stornostaffelung möglich (siehe AGB’s)
Zahlung:     Anzahlung(20%) sofort per Überweisung fällig
                   Restzahlung 4-6 Wochen per Überweisung vor Reiseantritt
Hinweis für Personen mit eingeschränkter Mobilität: Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität NICHT geeignet! Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten!
* Quelle: Auswärtiges Amt | Stand Juni 2019



 
 

Reisepreis

 

p.P. ab 3.199,- €

 

Einzelzimmerzuschlag 299,- €

Anfrage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ReiseLOUNGE by DESIGNER TOURS

 

Flensburger Str. 40

24376 Kappeln

Telefon: 0 46 42 - 9 25 75 15
Fax:       0 46 42 - 9 25 75 26

E-Mail:    reiselounge@designer-tours.de

Internet: www.designer-reiselounge.de

Mo. - Fr.  09:00 - 18:00 Uhr
Sa.          09:00 - 13:00 Uhr

Datenschutz  |   Impressum  |   AGBs